Donnerstag, 1. Juli 2010

Neuigkeiten zum Thema Social Media Monitoring

Dank Twitter bin ich in den letzten Tagen auf verschiedene Gastbeiträge, Kooperationen und Studien zum Thema Social Media Monitoring aufmerksam geworden. Da ja wahrscheinlich nicht jeder meiner Blogleser auch meine Tweets verfolgt und ich nicht aus jeder Nachricht einen Artikel bastle, gibt es heute mal wieder ein Sammelsurium an interessanten Neuigkeiten:

Der Social Media Monitoring Anbieter VICO Research & Consulting hat in den letzten Tagen zwei Gastbeiträge über Social Media Monitoring im t3n Magazin verfasst:

Im ersten Artikel wird das Thema Monitoring eher allgemein behandelt. Im Beitrag werden relevante Quellen und Monitoringinhalte, Einsatzgebiete sowie ROI-Berechnungen mit Hilfe eines Monitorings aufgezeigt. Am Schluss werden ein paar Tools für das kleine und große Portemonnaie vorgestellt.
Den Link zum Beitrag gibt es hier.

Der zweite Artikel thematisiert die Relevanz von Social Media für Unternehmen am Beispiel der Getränkemarken Red Bull, Coca Cola und Pepsi. Die Studie „Marketing und Markenkommunikation im Social Media“ ist in Zusammenarbeit mit der Rheinhold-Würth Hochschule entstanden.
Den Beitrag zur Studie gibt es hier.

Der Anbieter complexium gibt in seiner aktuellen Studie Einblicke in das Thema Personalmarketing 2.0. Die Studie analysiert ausschließlich den Dialog der Personalmarketingexpertern untereinander. Die komplette Studie kann bei Interesse bei Therese Thürmer (thuermer@complexium.de) bestellt werden.

Die Agentur Wunderknaben hat im Social Web eine Kampagne zur Rettung des Altbiers initiiert. Das Reporting vom Social Media Monitoring-Dienst SM2 von Alterian zeigt Einblicke in die Wirkung der Kampagne. Wie die aussehen, könnt ihr hier nachlesen.

Netbreeze hat eine interessante Brandanalyse getwittert. Welche negativen Attribute mit Saturn in Verbindung gebracht werden, zeigt das folgende Bild.


Über diesen Social Media Monitoring Anbieter gibt es insgesamt momentan viel zu berichten. Laut einem Tweet von Netbreeze hat die Firma gerade eine Kooperation mit der ZHAW zum Thema Lead Generierung aus Social Media gestartet.
Dann gibt es eine brandneue Webseite mit ausführlichen Informationen über den Anbieter. Bisher war die Webseite eher dezent gestaltet und es gibt neuerdings einen Corporate Blog. Dort hat der Anbieter kürzlich sein Prisma der Web- und Social Media Monitoring Anwendungen präsentiert. Damit startet eine Serie von Blog Beiträgen zu Anwendungen von Web- und Social Media Monitoring Lösungen als Teilgebiet des Social Space. Zum Blog bzw. der Firmenwebseite geht es hier.

Neben Netbreeze hat ein weiterer Anbieter eine Kooperation bekannt gegeben: arcplan und infospeed kooperieren im Bereich "Data Mining mit Social Media". Zur Pressemeldung geht es hier.
Relativ neu ist auch der infospeed Channel bei YouTube:
http://www.youtube.com/infospeedcompany

Dann habe ich heute per Zufall einen neuen Social Media Monitoring Anbieter entdeckt: CURE S.A. Das Unternehmen sitzt in Luxemburg und hat gerade erst seinen Twitter Account eingerichtet. Momentan bin ich noch der einzige Follower. Mal schauen, wie schnell sich das ändert ;)
http://twitter.com/CURE_SA

Dann gab es verschiedene Leitfäden und eBooks zum Thema Social Media Monitoring. Einmal von der Agentur denkwerk und vom Anbieter Radian6

Dann habe ich noch Empfehlungen von Jan Hendrik Senf. Er hat seine Top Tools/Links zum Thema Social Media Monitoring getwittert:

Ich gebe die 10 Tipps hier einfach mal weiter:
Nr. 1: AddictoMatic.com
Nr. 2: Netvibes.com
Nr. 3: SocialMention.com
Nr. 4: whostalking.com
Nr. 5: nutshellmail.com
Nr. 6: twilert.com
Nr. 7: tweetag.com
Nr. 8: Google Alters via RSS
Nr. 9: Kurrently.com
Nr. 10: TouchGraph (FB)
Nr. 11: FB Insights
Nr. 12: wiki.kenburbary.com

Und last but not least ein schönes Zitat von Albert Einstein, das man sehr gut auf das Thema Social Media Monitoring übertragen kann:

"Nicht alles was zählt, kann gezählt werden und nicht alles was gezählt werden kann, zählt!"

Kommentare:

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails